Essen gegen Stress

Stress zehrt an den Nerven und kostet zudem wertvolle Energie. Ein geschwächter Körper reagiert noch empfindlicher bei Anspannung – der Stress wird größer. Ein Teufelskreis!
Stress ist für den Menschen wie eine Art Notsituation, in der der Körper blitzschnell alle Energiereserven zur Verfügung stellt, um angemessen auf die erhöhte Anforderung reagieren zu können. Der Blutdruck und die Herzfrequenz steigt, die Atmung beschleunigt sich, die Muskeln spannen sich an, der Mensch ist bereit, um zu fliehen oder zu kämpfen.
Um dies zu ermöglichen, produziert der Körper Stresshormone, wie z.B. Adrenalin oder Cortisol. Für die Produktion der Stresshormone benötigt der Körper wiederum Mikronährstoffe, wie Vitamine, Mineralien etc.
Wer ständig unter Stress steht, benötigt also auch eine vitalstoffreiche Ernährung.
Leider essen aber besonders gestresste Menschen häufig nicht wirklich gesund. Es kommt schon nach kurzer Zeit zu einem Mangel an oben genannten Mikronährstoffen, mit der Folge, dass die Energiereserven schnell verbraucht sind und der Mensch nicht mehr angemessen auf Stress reagieren kann.

Mit Obst und Gemüse den Stress wegessen

Zudem neigen wir bei Nervosität und Reizbarkeit dazu, durch Kaffee, Zigaretten, Cola und anderen „Bürodrogen“ aus Stress noch mehr Stress zu machen. 83 Prozent aller Erwerbstätigen sind von dieser Spirale betroffen.
Was machen Betroffene oft in dieser Situation? Sie beruhigen sich mit Essen: einem Stück Schokolade oder einer anderen Süßigkeit. Zunächst einmal funktioniert es: Der süße Glücksbringer beeinflusst den Serotoninspiegel, man fühlt sich zufrieden und entspannt. Allerdings nicht sehr lange und mit Folgen, die wiederum stressen können: Diese Art, den Stress mit Essen zu bekämpfen, geht auf Dauer auf die Hüften und den Bauch. Soll der Speck dann wieder weg, ist das nicht selten erneut Stress pur.

Essen gegen Stress: ein Apfel

Wer auch nur eine Viertelstunde unter Anspannung steht, verliert in dieser Zeit 300 bis 350 Milligramm Vitamin C. Die wahren Stresskiller sind aber nicht Schokolade und Co, sondern Nahrungsmittel, die dieses Defizit ausgleichen. Der Klassiker unter den Office-Snacks ist der Apfel. Er behebt nicht nur das Vitamin-C-Defizit Ihres Körpers, sondern liefert auch das Mineral Kalium. Kalium stärkt die Nerven und hebt die Laune. Alternativ können Sie aber auch eine Paprikaschote, Zitrusfrüchte oder Kiwis essen.
Der Energieräuber Stress „vergreift“ sich aber nicht nur an Vitaminen und Mineralien, er geht aber auch ans „Eingemachte“, an die Eiweißreserven. Wieder fit für das anstrengende Berufsleben werden Sie beispielsweise, wenn Sie eine kleine Portion Sushi essen. Besonders roher Lachs versorgt Sie zudem mit Omega-3-Fettsäuren und wertvollem Vitamin B12, Thunfisch füllt die Phosphorspeicher des Körpers wieder neu auf, alles in allem gut für Ihre Stimmung und ein optimaler Langzeitschutz vor Depressionen.

Mineral gegen Stress: Magnesium

Das eigentliche Anti-Stress-Mineral ist Magnesium. Bei Nervosität und Anspannung schüttet der Organismus die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin aus, die Magnesium aus den Zellen drängen und Herz und Kreislauf attackieren. Trinken Sie deshalb weniger Kaffee oder Cola im Büro, sondern mehr Mineralwasser! Drei Liter Flüssigkeit sollten Sie am Tag zu sich nehmen, um dem Alltagsstress gewachsen zu sein. Zudem schützt ein ausgeglichener Wasserhaushalt vor Kopfschmerzen und Verspannungen. Sie schlagen also mehrere Fliegen mit einer Klappe!
Nach einem anstrengenden Arbeitstag kommen Müdigkeit und Erschöpfung. Jetzt brauchen Sie Vitamin B6, damit bestimmte Leber-stärkende Enzyme produziert werden können, der Eiweißhaushalt stabil bleibt und Sie in der Nacht gut schlafen. Wenn Sie einige Nüsse, eine Banane oder eine Avocado essen, sorgen Sie dafür, dass Sie am Abend nicht lange Schäfchen zählen müssen. (Eurowings-Magazin/red)

Im Coaching erhalten Sie von mir bei Bedarf eine Liste der wichtigsten Lebensmittel, die bei Stress helfen.

Neugierig aufs Coaching?

Möchten Sie mehr über das Coaching oder den Ablauf wissen? Haben Sie Lust, mich erst einmal kennenzulernen? Rufen Sie an für ein unverbindliches Vorgespräch:

Daniela Ferrer-Schäfer

Präventologin ®

Gesundheit erLEBEN

Guairá,  5350 Independencia
Paraguay

 Mobil: + 595 - 981 84 64 10